Transzendentales vs. rationales Denkprinzip – welches Prinzip ist philosophisch zeitgemäß?

  • Valentin Kanawrow
  • Hegel-Jahrbuch, January 2016, De Gruyter
  • DOI: 10.1515/hgjb-2016-0138

TRANSZENDENTALES VS. RATIONALES DENKPRINZIP

What is it about?

Auf der Grundlage von Hegels Kant-Kritik hat der Beitrag zum Zweck, einige Aufgaben des heutigen transzendentalen Denkens zu formulieren. Es werden vier Grundfragen thematisiert. 1. Worin bestehen die Spezifik, der Entwicklungsstatus und die Differenz des transzendentalen und des rationalen Denkprinzips im Kontext der Entwicklung der europäischen spekulativen Logosphilosophie? Es wird die Position vertreten, dass die Letztere immer ein Denken war und ist, ein besonderes apriorisches Denken, das tätig, generativ und ontologisch konstitutiv ist. Das transzendentale und das rationale Denkprinzip sind alternative philosophische Prinzipien, weil sie verschiedene Wege zur Erfahrung bahnen. Das transzendentale Denkprinzip erreicht die Einheit und das rationale Denkprinzip erreicht die Identität von Erkenntnistheorie, Ontologie und Logik. 2. Was bedeutet philosophisch zeitgemäß? Es bedeutet, dass sich das Denkprinzip durch die Zeit so schematisieren lässt, dass die apriorisch tätige Form des Denkens die richtigen Wege zum Aposteriori bahnen beziehungsweise die kritischen Ontologien aufbauen kann. 3. Welches Denkprinzip ist heute philosophisch zeitgemäß? Das rationale Prinzip herrscht unbewusst im Alltagsleben und sogar in den Naturwissenschaften. Die Leichtsinnigkeit des Denkens ist total. Die politische Meinung schafft die sozialen Gesetze gemäß politischer Programme, die Naturgesetze werden als Gesetze der Natur anerkannt. Das transzendentale Prinzip baut eine vermittelte ontologische Konstitution auf. Es braucht notwendig Schemata und deswegen theoretisiert die eigentliche Phänomenologie. Die Aufdeckung der neuen Schemata und die Ausarbeitung einer pluralistisch kritischen Ontologie sind die eigentlichen systematischen Aufgaben des heutigen Transzendentalismus.

Why is it important?

Kant wollte schwimmen, ehe er ins Wasser geht. Nach dem Schwimmen Hegels gibt es kein Naturwasser mehr.

Perspectives

Prof. Valentin Kanawrow
South-West University - Blagoevgrad

Welches neue Verständnis kann man aus der Perspektive Hegels in Bezug auf das transzendentale Denkprinzip Kants gewinnen? Dieses, dass der Transzendentalismus ein unvollendetes, ein prinzipiell offenes Projekt ist. Die transzendentale Philosophie hat sich in den Jahren durchgesetzt, weil sie die eigentliche europäische Metaphysik ausprägt, aber auch von den Geistes- und Naturwissenschaften als eine angemessene Theoretisation angenommen wird.

Read Publication

http://dx.doi.org/10.1515/hgjb-2016-0138

The following have contributed to this page: Prof. Valentin Kanawrow